Ein kläglicher Rest

Faschingskrapfen ist übrig geblieben. Die anderen haben wir heute alle verputzt, und sie waren sehr lecker.

 

 

 

 

Hergestellt aus einem Hefeteig, nicht gefüllt sondern als "ausgezogene Krapfen" gebacken. Das heißt man zieht den Teig aus der Mitte nach außen, und der Krapfen bekommt die Form ähnlich einem Fresbee. Im Fett herausgebacken und mit Puderzucker bestäubt.

 

Wer jetzt Lust bekommen hat zu backen, hier das Rezept:

 

 

500 g Mehl

100 g Zucker

1 Würfel Hefe

1 Pr. Salz

1/4 l warme Milch

30 g Flüssige Butter/Margarine

6 Eigelb

 

 

Einen schönen Abend wünscht

miss marple

7.3.11 17:36

Letzte Einträge: Das letzte Rennen, Meine Digitalkamera, Irgend etwas, Leider noch immer, Das neue Jahr, Umgezogen

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lemmie / Website (8.3.11 08:05)
Liebe Ilse!
So mache ich die Krapfen auch immer wieder. Nur kommt dann wenn sie fertig gebacken sind, ein Klacks Marmelade in die Mitte.
Bei uns werden sie Bayrische Kücherl genannt.
Lieben Gruß
Lemmie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen